Garten-Wasserleitungen verlegen – mit 32er PE-Rohr Teil- 11

Garten-Wasserleitungen verlegen – mit 32er PE-Rohr Teil- 11

Garten-Wasserleitungen verlegen – mit 32er PE-Rohr

Mit einer perfekten Vorbereitung, das richtige Werkzeug, gutes Material und zusätzlich Profi-Know-how, macht das Gartenrohrverlegen Spaß und man kann Stolz seinen Erfolg genießen. Das spart zudem Zeit, Geld und Nerven.

 

Jetzt noch einige ergänzende Hinweise zur perfekten Rohrverbindung von denen ich glaube, dass sie sehr wichtig sind.

Ein 32er Rohr verbinden

Wenn Sie dieses Blaustrichrohr kaufen, 32 mm, dann müssen Sie das Blaustrichrohr mit einem wirklich guten Rohrschneider durchschneiden. Wenn Sie es mit einer Rosen- oder Astschere machen würde, würde dieser Grat hier an der Seite sehr unregelmäßig werden und zudem würde sich das Rohr komplett verbiegen.

Das richtige Gerät zur Herstellung der Rohrverbindung

Das hier ist das einfachste Gerät, welches ich gefunden habe. Es kostet ungefähr 11,– Euro. Wenn man die Schneide ansetzt, die hier ein wenig geschärft ist, dann nicht nur drücken. Denn dadurch, dass es aus Plastik ist, ist es nicht so sehr stabil. Aber durch ein ganz kleines Drehen kommen Sie hier in das Rohr ganz gut hinein. Und wenn Sie nicht profimäßig ständig Schnitte machen, lohnt es sich nicht, ein teures Gerät wie beispielsweise dieses zu kaufen. Es sei denn, Sie mögen gute Arbeitsgeräte – das liegt irgendwo bei circa 38,– Euro netto. Damit kann man das natürlich auch machen. Man muss hier ein bisschen mehr Kraft aufwenden und dann kann man auch gerade durchschneiden.

Wichtiger Tipp zur 32 Rohrverbindung

Wenn dieses Rohr genutzt wird, um es irgendwo anders mit zu verbinden, ist wichtig: Falls diese Ecke hier Kanten hat und Sie ganz schlecht hier rein kommen, dann sollte das Rohr angespitzt werden. Dafür gibt es einen Gradschneider und man geht einfach in diesen Gradschneider rein. Dadurch wird diese Außenkante wird dadurch ganz rund und ganz spitz.
Jetzt kann es reingesteckt und angebaut werden. Wenn das auch noch schwerfallen sollte, was möglicherweise im Winter passieren kann, dann empfehle ich Ballistol Universalöl. Sprühen Sie einfach hier oben etwas drauf und die Gleitfähigkeit ist noch größer.

Wenn Sie die Sachen aufstecken, müssen Sie nicht das Ganze runternehmen. Ich mache es hier trotzdem einmal: Hier ist einmal in diesem System ein Dichtungsmantel, hier unten drin ist die Klemmschelle und da liegt das. D.h., wichtig ist, darauf zu achten, erst das und das hier vorne. Das legt man ungefähr so weit drüber. Hier innen in diese Flansche ist noch mal ein Gummi. Es ist ganz wichtig, dass das Rohr über diesen Gummi geht. Ich versuche, relativ leise zu sein, sodass Sie dieses Klick hören.

Der Klick und die perfekte Rohrverbindung

Haben Sie es gehört? Dieses Klick bedeutet, dass das Rohr über diesen Punkt gegangen ist und bis ungefähr hier in dem T-Stück drin ist. Und das bedeutet, es ist wirklich dicht.
Der nächste Akt ist nur noch „anziehen“. Jetzt kriegen Sie das Rohr auch nie wieder raus und es ist absolut dicht. Es sei denn, Sie schrauben es auf.

Wichtig: Wenn Leitungen undicht sind, ist es meistens deswegen, weil nicht weit genug geschoben wurde. Das Gleiche gilt für die anderen Anschlussstücke. Wenn ich hier mit Innengewinde oder Außengewinde arbeite oder wenn ich zum Beispiel eine scharfe Kante habe. Wenn man das hier sieht, das ist beispielsweise ein bisschen schräg abgeschnitten. Somit sollte man auch darauf achten, dass die Schritte gerade sind. Ansonsten ist eine spitze Ecke hier vorne reingekommen, aber diese hier hat keinen festen Kontakt. Und aus diesem Grunde ist es wichtig, nach Möglichkeit gerade zu schneiden.

Ansonsten schäle ich es ab, dann ist es gerade. Und hier gilt das Gleiche: Sie können das Ganze abschrauben, aber ich mache es ein bisschen einfacher: Ich schraube es richtig locker, so kurz vor dem Ende. Dann nehme ich es hier – haben Sie den Klick gehört, den zweiten? Das ist der entscheidende Klick! Dann einfach festschrauben und Sie können es jetzt mit anderen Teilen verbinden.

Falls Sie jemals in Ihrem Vorlauf noch eine Standleitung setzen wollen, haben Sie hier mit dem T-Stück die Möglichkeit. D.h., Sie gehen vom Haus zum Ventilkasten und entschließen sich, noch einen weiteren Wasserhahn haben zu wollen. Dann bauen Sie einfach ein T-Stück ein und setzen hier oben noch mal ein 32er Rohr auf. Oben können Sie dann den Wasserhahn aufschrauben und schon ist das Ganze fertig.

Das ist wichtig zum Thema 32er-Leitungen und diese Leitungen verbinden. Nutzen Sie bitte diese Geräte, denn ansonsten werden Sie keine große Freude haben. Dieses einfache Gerät hier funktioniert hervorragend. Ist zwar sicherlich nicht für die Ewigkeit gebaut, aber zum Bauen einer Bewässerungsanlage wird es reichen. Und wenn Sie möchten, dann kaufen Sie so etwas: Das ist stabiler, hält hervorragend aber nicht unbedingt notwendig.

Response to "Garten-Wasserleitungen verlegen – mit 32er PE-Rohr Teil- 11"

  • Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.