Getrieberegner große Flächen berechnen und Bewässerungssystem selber bauen Teil-8

Getrieberegner große Flächen berechnen und Bewässerungssystem selber bauen Teil-8

Getrieberegner große Flächen berechnen und Bewässerungssystem selber bauen Teil-8

Getrieberegner große Flächen berechnen und Bewässerungssystem selber bauen Teil-8

Eine gute Planung schützt vor Geld- und Zeitverschwendung und garantiert eine perfekte Gartenbewässerung. Wie Sie anhand von einer Skizze Flächen und Standorte für Regner ermitteln erfahren Sie vom Bewässerungsprofi. Wer seinen Garten pflegen kann, der kann auch mit einer Anleitung eine Bewässerungsanlage selber bauen.

Mehr erfahren Sie hier: Fragen und Antworten auch im Webinar!

Das professionelle Aufmessen von Gartenflächen und ermitteln von Regner Standorten erfahren Sie hier!

In dem Bereich wollen wir heute weitergehen. D.h., Sie haben Ihre Gartenflächen schon aufgemessen, sodass wir das, was wir heute besprechen, nicht nur in der Theorie besprechen können, sondern Sie können es auch gleich am Bildschirm mitmachen und schauen: Wo würde ich bei mir die Regner oder Regensysteme einsetzen.

Welche Mittel und welche Beregnungsmöglichkeiten einsetzen?

Es geht also als allererstes darum, welche Beregnungsmöglichkeiten gibt es, welche Mittel kann ich einsetzen und welche sind in meinem Garten angebracht? Dann: Wo Regner im Garten aufgestellt werden sollten. D.h., nicht nur, dass Sie wissen welche Sie einsetzen, sondern auch wo es Sinn macht und wie Sie es am effektivsten machen. Denn sie möchten ja zum einen kein unnötiges Wasser verschwenden, zum anderen möchten Sie keine überflüssige Spontanvegetation haben und Sie wollen natürlich, wenn Sie Ihre Pflanzen oder den Rasen bewässern, dass er ganzflächig grün ist, nicht nur an einigen Stellen, sondern dass auch noch die letzten Ecken grün sind.

Die richtigen Düsen zur Gartenbewässerung auswählen

Wir klären auch, welche Düsen zum Einsatz kommen. Es gibt unterschiedliche Düsen. Sie wissen dann auch, welche Düsen Sie brauchen, um wirklich zu bewässern. Und es geht natürlich darum, wo und wie ein Tropfschlauch verlegt werden sollte, sodass Sie den Tropfschlauch wirklich nutzen können, um unglaublich viel Wasser zu sparen. Einen Tropfschlauch einsetzen, das werden Sie gleich verstehen, bedeutet effektiv zu bewässern, nämlich dort, wo das Wasser gebraucht wird. Zum Abschluss werde ich Ihnen noch erklären, warum Sie mit der Gartenbewässerung wirklich Wasser sparen und das bis zu 50 % Wasser sparen.

Vorteile von Ventildüsen zur Gartenbewässerung

Wir beginnen jetzt mit einigen Beispielen. Wir starten mit den sogenannten Ventildüsen. Sie sehen diese Ventildüsen hier am Rand platziert. Das hat einen Grund. Was wir erreichen wollen ist, dass nicht die Hecke angesprüht wird. Wir wollen erreichen, dass die Rasenflächen richtig ausgegossen werden. Deswegen ist das mit den Ventildüsen die angenehmste Form der Rasenbewässerung.

Wir werden später darauf eingehen, wie es ist, wenn die Flächen größer sind. Aber in diesem Fall sollte man, wenn man es irgendwie machen kann, mit Ventildüsen arbeiten. Sie haben einen Vorteil: Sie machen keine Geräusche. Wenn Sie sich vorstellen, Sie haben hier einen großen Regner stehen, der gegen diese Koreatanne sprüht, dann bedeutet es, dass es dort Geräusche gibt. Oder wenn sie einen Baum irgendwo stehen haben und er strahlt gegen den Baum, entstehen Geräusche. Und wenn Sie die Bewässerung morgens um 3 oder 4 Uhr laufen lassen, bedeutet das möglicherweise für ihren Nachbarn oder für Sie selbst ein Geräusch. Er sprüht den Baum an. Deswegen ist dieses System ganz hervorragend geeignet.

Darum geht es bei Ventildüsen

Wichtig ist, dabei zu verstehen – Sie sehen hier unten eine Ventildüse -, dass diese Düsen auch die Aufgabe haben, die kleinsten Ecken auszuregnen. Man kann also nicht einfach eine Düse hinsetzen und sagen: „Naja, die wird das irgendwie nass machen.“ Denn in diese kleine Ecke würde sie nicht rein kommen. Das würde bedeuten: Sie haben hier in der Sommerzeit – nicht im Herbst, nicht im Winter – braune Flecken. Umgekehrt: Wenn ich die hier weglasse, sie sprüht gegen das kleine Häuschen und Sie haben hier ein Problem.

Der Einsatz von Regnersystemen zur Bewässerung – Getrieberegner

Das nächste Beispiel sind die so genannten Getrieberegner, also Regnersysteme. Bei den Regnersystemen, die kann man im Vollkreis laufen lassen. Man kann einstellen, wie man es möchte. Hier kommt nur ein Strahl heraus, und die Größe und Weite ist einstellbar. Sie sehen hier einen Regner im Einsatz. Es gibt grundsätzlich bei den Ventilregnern zwei Höhen der Bewässerung. Sie sehen, der rechte hat einen sehr hohen Strahl, der ganz stark verstäubt. Er strahlt bis zu 3 oder 4 m hinüber zur anderen Seite. Wenn Sie den hier hinten beobachten, fällt auf, dass er viel flacher ist. Das ist eine sogenannte Flachdüse. Sie läuft in einem ganz niedrigen Bereich. Mit diesen Regnern bewässert man Flächen, die größer sind. Wenn ich eine Sprühweite von 10-15 m haben möchte, reichen die Düsen nicht mehr aus.

Zu guter Letzt – Tropfschläuche für Bewässerungssysteme

Der letzte Bereich der Bewässerung sind die Tropfschläuche. Die Tropfschläuche sparen Unmengen an Wasser und bringen das Wasser – im Gegensatz zu allen anderen oberirdischen Bewässerungssystemen – direkt an die Wurzel. D.h., wenn Sie z.B. diese Fläche hier nehmen: In der Oberfläche – nachdem der Tropfschlauch hier eingegraben worden ist, den Sie auch oberirdisch lassen könnten – befindet das Wasser sich direkt hier an der Wurzel, nämlich ungefähr 10-15 cm unter der Erde ist es nass. Hier an der Oberfläche wirkt alles ganz normal trocken oder nass, je nachdem ob wir einen Regen gehabt haben oder ob es vielleicht schon seit vier Wochen nicht geregnet hat.

Mit anderen Worten: Die Pflanzen sehen fantastisch aus. An der Oberfläche haben Sie am Anfang das Gefühl, dass alles viel zu trocken ist, ich muss unbedingt mit der Hand nachwässern. Aber das ist gerade der Punkt: Wenn Sie mit der Hand wässern sollten, werden Sie, wenn Sie einmal den Spaten nehmen und Sie nehmen Erde hoch, feststellen, dass vielleicht die ersten 2-3 cm Wasser haben aber alles andere bleibt einfach trocken. Da, wo die Wurzeln sind, ist kein Wasser und dort, wo die Spontanvegetation wächst, das Unkraut, ist es allerbestens versorgt.

Hier sehen Sie so einen Tropfschlauch. Die Tropfschläuche haben ein Tropfsystem eingebaut. Dieses Tropfsystem lässt dann Wasser heraus, und zwar in einer ganz bestimmten Menge, die einstellbar ist bzw. wie man den Tropfschlauch einkauft. Aus diesem Tropfschlauch laufen z.B. 3 l Wasser heraus. Wenn Sie den Tropfschlauch auslegen, nehmen Sie die erste Stelle, wo Sie ihn ausgelegt haben, die zweite Stelle, vielleicht 20 m entfernt. Sie stellen einen Messbecher drunter und werden feststellen, dass an allen Bereichen, an allem Tropfstellen, die gleiche Wassermenge herauskommt. Das ist der Sinn des Tropfschlauchs. Nicht – wie in der Vergangenheit -, dass Schläuche vorne viel und hinten wenig Wasser herauslassen. Mehr dazu hier!

Response to "Getrieberegner große Flächen berechnen und Bewässerungssystem selber bauen Teil-8"

  • Wir haben sozusagen die light-Version zu der obengenannten.
    Wassersteckdosen und Zeitschaltuhr von Gardena entweder an Zisterne oder an Trinkwasser angeschlossen, im Boden verbuddelte Schläuche(3/4″) von Marley (passen angeblich nicht zusammen, ist aber Unsinn) und dann Sprinklerschläuche zwischen den Beeten. Der Rasensprenger wird dann an eine der Steckdosen angeschlossen. wir haben die Versorgungsleitungen vor der Raseneinsaat etc. verlegt. Das Grundstück ist aber auch klein, da wären Versenkregner etc. etwas heftig.

    Die Sprinklerschläuche von Gardena sind viel besser, als die günstigen von Aldi, aber letztere kosten auch nur einen Bruchteil. Bei uns liegen die Schläuche sowieso unter Rindenmulch. Kurven kann man mit beiden Ausführungen schlecht legen, finde ich, sie sind recht störrisch.

    • Hallo Johana,
      Ich habe mir Ihren Beitrag angesehen, wie Sie Ihren Garten bewässern. Habe aber keine Frage daraus entnehmen können. Haben Sie eine?
      Danke
      Hans Hendricks

  • Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.