Garten – Bewässerungsflächen – und Ventil-Düsen berechnen – Bewässerungsanlage selber bauen Teil-7

Garten – Bewässerungsflächen – und Ventil-Düsen berechnen – Bewässerungsanlage selber bauen Teil-7

Garten – Bewässerungsflächen – und Ventil-Düsen berechnen – Bewässerungsanlage selber bauen Teil-7

Garten – Bewässerungsflächen – und Ventil-Düsen berechnen – Bewässerungsanlage selber bauen Teil-7

Die Auswahl der richtigen Düse ist ein wichtiger Bestandteil des Bewässerungssystems für Ihre Gartenbewässerung. Es gibt Düsen für verschiedene Wurfweiten und für verschiedene Flächenformen die in Ihrem Garten Bewässerungssystem eingebaut werden können.

info@gartenbewaesserung-brunnenbau.com

Ich komme heute zur letzten Hausaufgabe, zu dem, was Sie machen können, um den weiteren Schritt zu tun. Messen Sie bitte Ihre Gartenflächen aus. Es ist einmal der Garten als Ganzes, aber dann gibt es drei unterschiedliche Kategorien:

Einmal die Rasenfläche, nach Möglichkeit sortiert nach Himmelsrichtungen. Das heißt – möglicherweise haben Sie einen Südgarten, möglicherweise ist ein Teil des Gartens im Norden oder ein anderer Teil steht unter Bäumen -, dass man diese Flächen trennt, weil sie unterschiedliche Wasserbedürfnisse haben. Im Süden muss ich wesentlich mehr Wasser geben als im Norden.

D.h., um es einmal praktisch zu benennen: Im Süden läuft die Bewässerung 10 Minuten und im Norden läuft sie 2 Minuten. Nach 2 Minuten ist die ganze Fläche ausgeregnet, beim Süden braucht man fünfmal so viel Wasser.

Norden und Süden – Die richtige Einstellung ihrer vollautomatischen Gartenbewässerung spart Wasser und Geld

Deswegen bitte die Flächen trennen, dann auch die Pflanzenbeete durchmessen und, was auch wichtig ist, die Hecken nach laufenden Metern berechnen. Viele haben rund ums Grundstück eine Hecke oder nur auf einer Seite. Dann ausrechnen wie viele laufende Meter das sind und auf die vollautomatische Gartenbewässerung abstimmen.

Hier habe ich ein kleines Bildchen genommen von einem Kunden. Er hat hier seinen Tropfschlauch unter der Hecke liegen. Wir haben ausgerechnet, wie viel Hecke befindet sich ums Haus herum. Wenn Sie am Rand ein paar Büsche stehen haben, kann man die auch mit einem Tropfschlauch versehen. Das heißt, der Tropfschlauch wird einfach hier durch gelegt, kommt hier unten entlang und wässert den Buchsbaum gleich mit.

Wenn die Rasenflächen bewässert werden, oben aufschreiben, das sind so-und- so-viel Meter, nach oben sind es so und so viel Meter. Damit hat man einen sehr guten Überblick. Ich empfehle, das eventuell auch auf Millimeterpapier zu machen, sodass man ungefähr einsehen kann, wie groß die Flächen sind und wie viel ich brauche.

Die vollautomatische Gartenbewässerung richtig bemessen

Was noch wichtig ist beim Messen: Häufig befinden sich im Garten Kanten von Platten. Zum Beispiel hier ist ein kleiner Schuppen. Da stehen Gartengeräte drin. Wenn ich einen Regner hier anbaue, hat er nicht die Möglichkeit, bis in die Ecke zu wässern.

D.h., ich habe hier einen Regner, der wässert in diesem Bereich, und ich habe hier einen Regner eingebaut, der diesen Bereich wässert, sodass Sie in der Lage sind, einzelne Bereiche zu isolieren.

Deswegen ist bei der Aufmessung sehr wichtig, dass Sie wissen, wo sich Wege und Platten befinden, die nicht mit gewässert werden oder wo stehen Gegenstände im Weg, die hier nicht einbezogen sind.

Wenn hier zum Beispiel ein großer Baum stehen würde oder ein Hindernis, muss man die Bewässerung so bauen, dass um dieses Hindernis alles nass ist. Die Regner können nicht durch das Material, sondern wir müssen so bauen, dass es außen herum gebaut wird.

Ein Beispiel das Wasser- und Geldsparen unterstützt

Hier ein kleines Beispiel. Ich habe ein Rechteck genommen. Das wäre eine völlig simple Angelegenheit. Beim nächsten Mal wird es schon ein bisschen komplizierter. Hier haben wir auch ein Rechteck, aber hier oben befinden sich bestimmte Ecken. Wenn Sie das ungefähr im Verhältnis haben und die Wurfweiten – zum Beispiel von da-nach-da oder die Wurfweite von da-nach-da – einzeichnen und das am Rand oder an den Linien anschreiben, haben Sie einen sehr guten Zugriff.

Hier sind zum Beispiel auch Pflanzbeete eingezeichnet. Das sind Pflanzbeete, hier sind auch Pflanzbeete, sodass Sie eine Übersicht haben: „Wie groß ist mein Garten?“, denn wir wollen im nächsten Webinar, im Teil 2, berechnen, wie viele Regner aufgestellt werden müssen und wie ich es schaffe, dass mein Rasen wirklich ausgeglichen nass ist.

Denn wenn Sie schon eine vollautomatische Bewässerung haben, möchten Sie natürlich nicht an Ecken und Kanten vertrocknete Stellen haben im Hochsommer. Im Frühjahr und Herbst gibt es keine Probleme. Aber immer dann, wenn es entscheidend wird, wenn es richtig warm wird, zeigt sich, ob ich das richtig gebaut oder ob ich irgendwo einen Fehler gemacht habe.

Wie gesagt, die Empfehlung ist 1:100. D.h., 1 cm auf dem Papier entspricht 1 m. Wenn einem das zu klein ist – ich habe es aus Demo-Zwecken auch 1:200 gemacht -, empfehle ich einen anderen Maßstab zu nehmen, um das besser sehen zu können. Wir wollen im nächsten Webinar, in Teil 2, schauen, wie Sie Regner einteilen und welche Bewässerungssysteme eingesetzt werden, sodass Sie wissen: Das und das habe ich zu machen. Dann sparen sie auch Wasser und Geld.

Mein Name ist Hans Hendricks und meine Aufgabe ist es, Ihnen zu helfen, einen erholsamen und wunderbaren Garten zu haben. Danke.

No comments.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.