Teil 2: Die Kunst des effektiven und natürlichen Wässerns

Teil 2:  Die Kunst des effektiven und natürlichen Wässerns

Teil 2: Die Kunst des effektiven und natürlichen Wässerns

Nicht viel gießen, sondern wenig gießen!

Regenerativer Garten 100% Assimilationskraft, deshalb ohne Pestizide-keine Krankheiten und Schädiger mehr.

Normaler Garten 15-20% Assimilationskraft, deshalb auch mit Pestiziden Krankheiten und Schädiger im Garten.

Klicken Sie hier um automatisch mehr Informationen zu erhalten…
https://hans-hendricks.de/mehr-erfahren/

Es ist besser, 1-2mal wöchentlich intensiv zu gießen als täglich ein bisschen.

Tipps:

Sie gießen am besten dann, wenn die Verdunstung am geringsten ist und die Pflanzen das Wasser tatsächlich brauchen: am frühen Morgen, zwischen 3 und 5 Uhr. So können die Sonnenstrahlen das Wasser nicht gleich wieder verdunsten.

Eine Ausnahme bildet die Aussaat, z.B. eines Rasens. Hier sollte der Samen stets feucht gehalten werden. Das bedeutet, das mehrmals am Tag gewässert werden muss.

Wenn Sie eine Regentonne mit luftwarmem Wasser haben, verwenden Sie das Regenwasser für Ihre empfindlichen Pflanzen, z.B. im Gemüsegarten.

Das könnte der nächste Schritt zum regenerativen Garten sein.

Im dritten Teil zeige ich Ihnen, wie Sie Ihren Garten Schritt für Schritt ohne Risiko umstellen können.

No comments.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.